Digitale Geschäftsmodelle automatisiert abrechnen

Anzeige –

Digitale Geschäftsmodelle sind im Kommen. Viele Startups haben das Potential entdeckt und bieten solche digitalen Dienste an. Haben Sie gerade ein Startup ins Leben gerufen und bieten Sie digitale Geschäftsmodelle an, fallen wiederkehrende Rechnungen an. Um sich auf Ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren und neue Kunden zu akquirieren, sollten Sie sich für die Mietsoftware von Fakturia interessieren, die Ihnen mit Billing as a Service die Arbeit erleichtert. Mit der webbasierten Mietlösung in Form von SaaS sparen Sie sich die Entwicklung eines eigenen Abrechnungsmoduls für monatliche Gebühren mit Abo-Rechnungen sowie für die Rechnungsstellung in Form von Einzelrechnungen und zyklischen Sammelrechnungen. Sie sparen sich den Kauf einer teuren Rechnungssoftware. Die Mietsoftware verfügt über eine Rest API und lässt sich einfach in Ihre vorhandene Software integrieren. Die Subscription Management Software ist unabhängig vom Geschäftsmodell. Bieten Sie digitale Geschäftsmodelle nicht nur für Kunden in Deutschland, sondern auch für ausländische Kunden an, können Sie wiederkehrende Rechnungen auch an ausländische Kunden versenden. Die Software für Recurring Billing ist multiwährungsfähig und unterstützt verschiedene Sprachen sowie länderspezifische Steuersätze.

Möchten Sie wiederkehrende Rechnungen an Ihre Kunden versenden oder die nutzungsbasierte Abrechnung für Ihre digitalen Dienstleistungen vornehmen, müssen Sie in der Subscription Management Software zuerst die Kundendaten und die Daten Ihrer einzelnen Dienstleistungen erfassen. Für die Verträge erfassen Sie die Mindestlaufzeit, die Kündigungsfrist und die Zahlungsintervalle. Die Rechnungssoftware erstellt automatisch mit Recurring Billing die Abo-Rechnungen und versendet sie per E-Mail. Auch Einzelrechnungen, die nutzungsbasierte Abrechnung und Sammelrechnungen sind mit der Software schnell erledigt. Sie müssen für eine Sammelrechnung nur die erbrachten Leistungen erfassen, um sie dann am Ende des Abrechnungszeitraums zu berechnen. Als Startup sparen Sie mit der SaaS Software viel Zeit. Ihre Kunden können über die Software auch digitale Dienstleistungen bestellen oder bestehende Verträge erweitern.

Die Rechnungssoftware erleichtert Ihnen nicht nur die Rechnungsstellung für Abo-Rechnungen und die nutzungsbasierte Abrechnung, sondern sie übernimmt auch das Debitorenmanagement und das Mahnwesen. Sie verbucht automatisch Zahlungseingänge und nimmt wiederkehrende Zahlungen mit Kreditkartenabbuchungen oder SEPA-Lastschriften vor, wenn das mit Ihren Kunden vereinbart wurde. Zahlt ein Kunde die Rechnung nicht pünktlich, verschickt die Subscription Management Software automatisch eine Mahnung. Die Software verfügt über eine Schnittstelle für die Buchhaltung. Sie erleichtert Ihnen auch Kündigungen. Kündigt ein Kunde einen Vertrag, erhält er automatisch eine Kündigungsbestätigung.

Haben Ihnen diese Infos weitergeholfen?
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 4]

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*