DNS

Unter einem DNS Server versteht man einen Verzeichnisdienst im Internet. Das Domain Name System (kurz: DNS) dient dabei der Verwaltung von Domainnamen innerhalb einer IP-Adresse. Auch beantwortet der Dienst Anfragen zur Namensauflösung. Eine IP-Adresse beinhaltet u.a. den Hostnamen des zugehörigen Webhosting-Anbieters und dient somit der Lokalisierung einer Domain-Adresse, für die verschiedene Administratoren zuständig sind, so dass zu jeder Domain eine individuelle Zahlenkombination gehört.

Daraus folgend entstehen Adress-Typen wie IPv4 (z.B. 127.0.0.1) oder IPv6 (z.B. FE80:0000:0000:0211:020C:F1FF:FE8E:C1D8) als Nachfolge, da innerhalb des IPv4-Adressebereiches fast alle 4 Millionen Adressmöglichkeiten ausgereizt wurden. Dank IPv6 können daher wesentlich mehr Netzwerkgeräte adressiert werden. Auch ist es möglich, innerhalb des Webs nach der zugehörigen Internetadresse für eine IP-Nummer zu suchen, was einer Rückwärtssuche in der Telekommunikation gleicht. Bekannte DNS-Hoster sind u.a. www.dyndns.org, www.regfish.de, www.powerdns.com oder www.dynaccess.de.

Haben Ihnen diese Infos weitergeholfen?
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*