JIRA Hosting

JIRA_LogoBegriffsdefinition und Grundsätzliches zum System

JIRA ist eine webbasierende Anwendung zum Zweck des Projektmanagements, der Fehlerverwaltung sowie des Aufgabenmanagements für Unternehmen. Entwickelt wird sie vom Unternehmen Atlassian, welches auf Softwarelösungen für Programmierer spezialisiert ist. Diese können mit der Software den aktuellen Entwicklungsstand ihrer Projekte einsehen und protokollierte Änderungen nachverfolgen, haben Zugriff auf ältere Versionen sowie detaillierte Fehleraufzeichnungen und können Prioritäten definieren und setzen. Die Anwendung bündelt solche Aufgaben, damit die Entwicklung der eigentlichen Software mit Priorität geschehen kann und ein geordneter und dokumentierter Überblick aller Prozesse sichergestellt ist. Prozesse werden so durch Fehlerbehebung und deren Dokumentation optimiert. Jira basiert auf Java EE und läuft auf unterschiedlichen Betriebssystemen und Datenbanken.

Anwendung und Funktion

Die Eingabe von Daten erfolgt durch den Nutzer mit sogenannten Tickets, gleichzusetzen mit detaillierten Anweisungen für die Aufgabenerstellung, deren Zuordnung und der Dokumentation. Für sämtliche Einsatzbereiche können eigene Tickettypen mit eigenem Status, eigenem Workflow, eigenen Feldern und Inhalten erstellt werden. E-Mail Benachrichtigungen sind konfigurierbar und das Suchen nach Inhalten oder Aufgaben kann durch Setzen von Filtern vereinfacht werden. Durch diese umfangreich anzupassende Architektur kann die Software für vielfältige Aufgaben in Unternehmen angewandt werden, die Entwicklung eigener Plugins wird so möglich. Atlassian hat außerdem einen Marktplatz zur Verfügung gestellt, auf dem Benutzer Erweiterungen online stellen können.

Wichtige Benutzerfunktionen

Kommentieren: Bearbeiter können jede Aufgabe mit Kommentaren versehen.
Dashboards: Gesamte Projekte werden auf grafischen Benutzeroberflächen übersichtlich dargestellt.
Historisierung: Hier werden detaillierte Dokumentation von Änderungen erstellt.
Zeiterfassung: Die Zeiten jeder Aufgabe werden erfasst, womit dann der Restaufwand angegeben werden kann.
Reporting: Darstellung von Arbeitsauslastungen und Beobachten von Aufgaben.

Hauptsächliche administrativen Funktionen

Workflow: Die Inhalte der Aufgabendokumentation können genau definiert werden.
Rechteverwaltung: Damit werden die verschiedenen Aufgabenbereiche zugewiesen und fein justiert.
Einstellung von Screens und Attributen: Sichten (z. B. Bearbeitungsmasken für Aufgaben) und Attribute können konfiguriert werden.
Organisation von Komponenten und Varianten: Aufgaben werden technischen oder fachlichen Komponenten und Versionen der Software zugeordnet.

Managed Hosting und Anbieter

Die Software wird durch managed Server gehostet. Die Server sind meist gemietet und werden vom Anbieter durch ein Team intensiv betreut. Der Anbieter übernimmt Einstellungen, Anfertigen von Backups und Updates. Einen Anbietervergleich für dieses Hosting finden sie auf den folgenden Seiten.

Haben Ihnen diese Infos weitergeholfen?
[Gesamt: 5 Durchschnitt: 2.4]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*