Übernimmt die Deutsche Telekom Host Europe?

By Qualle (Own work) [GFDL or CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Wie verschiedene Medien erfahren haben wollen, plant die Deutsche Telekom den Kauf des Hosting-Anbieters Host Europe. Insider berichten in diesem Zusammenhang von einem Kaufpreis in Höhe von 1,7 Milliarden Euro. Neben deutlich höheren Preisen für den Endkunden könnte die Übernahme für den deutschen Hosting-Markt einige Konsequenzen nach sich ziehen.

Wie Bloomberg sowie die Nachrichtenagentur Reuters berichten aus anonymer Quelle erfahren haben möchten, sei die Telekom derzeit auf der Suche nach einem Investor. Neben Hellman and Friedman stehen die Unternehmensstrategen des Kommunikationskonzerns auf mit der Finanzfirma Blackstone in Kontakt. Bereits im Jahr 2004 konnte die Deutsche Telekom mit Hilfe von Hellmann und Friedman in der Scout-24-Gruppe Fuß fassen. Für den Kauf von Host Europe veranschlagen die Finanzexperten einen Preis von 1,7 Milliarden Euro. Gelingt der Deal, dürfte der britische Hosting-Anbieter mit der Strato-Gruppe zusammengelegt werden.

Wenn es die Deutsche Telekom schafft, Host Europe zu kaufen und im Anschluss einzugliedern, würde es auf dem deutschen Hosting-Markt lediglich einen weiteren Anbieter mit einer vergleichbaren Größe geben. Die Strato-Gruppe sowie United Internet wären dann die einzigen ernstzunehmenden Konkurrenten in Deutschland. Sollte diese Situation eintreten, müssen Kunden der Unternehmen damit rechnen, dass die Preise für verschiedene Dienstleistungen aus der Hosting-Branche zeitnah erhöht werden. In Zukunft wären nur noch zwei große Anbieter bzw. Wettbewerber auf dem Markt aktiv.

Bildquelle: By Qualle (Own work) [GFDL or CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Haben Ihnen diese Infos weitergeholfen?
[Gesamt: 2 Durchschnitt: 2.5]

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*