Strato

Die Strato AG ist ein deutscher Internetdienstleister, der besonders im Bereich des Webhosting tätig ist. Außerdem handelt es sich hierbei um ein Tochterunternehmen der Deutschen Telekom AG.

Geschichte des Unternehmens

Die Geschichte des Unternehmens reicht bis in das Jahr 1997 zurück als die Strato AG von Marc Alexander Ullrich und Norbert Stangl gegründet wurde. Zum damaligen Zeitpunkt vertrieb man standardisierte Webhostingpakete mit dazugehöriger Domain. Man warb zu dieser Zeit damit, dass jeder die Domain kaufen kann, die er kaufen möchte. Zu diesem Zweck wurde die Domain “www.wunschname.de” erworben und diese verweist noch Heute auf die Seiten der Strato AG. Noch im Jahr 1998 wurde der Anbieter für Webhosting an die Teles AG verkauft.

In den folgenden Jahren kam es dazu, dass, aufgrund der günstigen Preise und einer steigenden Anzahl von Interessenten und Kunden, ein wesentlicher Teil der deutschen Webseiten im Internet auf den Servern des Partnerunternehmens Xlink, welches sämtliche Technik bereitstellte, gehostet war. Daraufhin kam es mehrmals zu Serverausfällen, ­welche weite Teile des deutschen Internets betrafen, weshalb der Webhoster im Jahr 2002 ein Karlsruher Rechenzentrum des insolventen Unternehmens KPNQwest (­ehemalige Xlink) erwerben konnte. Zu diesem Zeitpunkt gliederte man eine Schwestergesellschaft namens “Strato-Rechenzentrum AG” aus, welche sich ausschließlich die Technik betreibt und nur in geringem Maße auch Leistungen für andere Firmen erbringt.

Im Jahr 2004 wurde der Webhosting Anbieter erneut verkauft. Für eine Summe von 132 Mio.EUR erweiterte sich die freenet AG. In der Zeit, in welcher das Unternehmen durch die freenet AG geführt wurde gab es keine nennenswerten Veränderungen im Konzept des Unternehmens allerdings wurde der Webhoster bereits 2009 weiterverkauft. Für eine Summe von 275 Mio.EUR schlug die Deutsche Telekom AG zu. Auch der größte europäische Konkurrent “United Internet” hatte zu dieser Zeit Interesse daran, das Unternehmen aufzukaufen.

Produktportfolio

Der Webhoster bietet im Bereich Webhosting alles, was man sich vorstellen und wünschen kann. Die Produktpalette reicht vom einfachen Einsteiger-Hosting für private Zwecke bis zum Profi-Hosting für große Projekte. Außerdem werden auch Softwarelösungen für die eigene Internetpräsenz angeboten. Beispielsweise das Strato-Shopsystem. Das Unternehmen ist am europäischen Markt das zweitgrößte Unternehmen seiner Art. Einzig der Konkurrent “United Internet” ist im Bereich Hosting in Europa stärker vertreten.

Besonderheiten und Schwachpunkte im Angebot

Eine große Besonderheit ist, dass das Schwesterunternehmen, die Strato-Rechenzentrum AG beide Rechenzentren (Standorte Berlin und Karlsruhe) seit 2008 komplett CO2-Neutral mit Wasserkraft betreibt. Dabei anfallende Mehrkosten wurden zu keiner Zeit in Form einer Preiserhöhung an den Verbraucher weitergegeben. Eine weitere Besonderheit, welche man im Bereich des Webhostings nicht voraussetzen kann, sind die großzügigen Softwarepakete, welche Strato in der Regel als Prämie zum Webspace zugibt.

Als Schwachpunkt bei Strato wird von vielen Kunden der Kundenservice angegeben. Viele Kunden sind der Meinung, dass dieser nicht in angemessenen Zeiträumen antwortet und die Antworten nicht gerade kompetent und hilfreich sind.
Allerdings hat man besonders im Bereich des Kundenservice in den letzten Jahren und Monaten viel gearbeitet, um diesen zu verbessern. Um die Schnelligkeit des Services zu verbessern, wurde beispielsweise ein Support-Chat eingeführt, in welchem man direkt mit einem Servicemitarbeiter des Unternehmens Kontakt aufnehmen kann, um so Fragen schnell und kompetent klären zu können.

Haben Ihnen diese Infos weitergeholfen?
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]