All-Inkl

Bei der Suche nach dem richtigen Webhoster spielt nicht nur die Verlässlichkeit des Anbieters und die persönlichen Absichten eine Rolle. Auch die Überlegung, dass die meisten Nutzer bei ihrer ersten Wahl bleiben, wenn nichts allzu katastrophal schiefläuft, sollte nicht vergessen werden. Die erste Entscheidung ist deswegen umso wichtiger. All-Inkl.com ist eine der großen Anlaufstellen in Deutschland, wenn es um Webhosting geht, doch die Frage, ob das Unternehmen auf die individuellen Pläne passt, muss jeder Nutzer entscheiden.

Das Unternehmen All-Inkl hat seinen Standort in Sachsen und besteht seit 2000. Mit 70 Mitarbeitern und über 700.000 Kundenseiten gehört es definitiv nicht zu den kleineren Anbietern im Bereich Webhosting. Nach eigenen Aussagen soll die Abkürzung für “alles inklusive”, aus der sich der Firmenname herleitet für das Angebot Programm sein. Die Auszeichnungen der Dienstleistungen finden sich in zahlreicher Form von Webseiten und Magazinen, auch unter Einbezug von Nutzerabstimmungen. Die weitestgehend sehr positiven Reviews und Resonanz im Internet sprechen dafür, dass das Unternehmen diesem Prinzip tatsächlich gerecht wird. Der gute Service und der Support des Anbieters werden an vielen Stellen gelobt: nur wenige Kunden beklagen, dass sie mit Anfragen sitzengelassen oder ignoriert werden. Auch der einfache Aufbau des Angebots und die wenigen technischen Limitierungen werden dem Webhoster positiv angerechnet. Es finden sich vereinzelte Klagen über rückständige MySQL- und PHP-Versionen auf den Servern, doch diese Erfahrung lässt sich aus der breiten Masse positiver Beurteilungen nicht bestätigen.

Das Angebot für Webhosting ist in vier Pakete aufgeteilt: Privat, PrivatPlus, Premium und Business. Die Pakete unterscheiden sich durch die Menge von Domains und Subdomains, die Größe von Speicherplatz und Traffic, sowie die Anzahl der Postfächer und Kunden je Server. Ab PrivatPlus handelt es sich um eine Trafficflatrate und eine Anzahl monatlicher CronJobs kommt hinzu. Bei allen Angeboten steigt der Rabatt bei längerer Mindestlaufzeit. Der Wechsel innerhalb der Tarif ist jederzeit möglich. Zusammen mit Selbstverständlichkeiten wie SSL-Proxy, Spam- und Virenfilter, zusätzlich zu guten Beurteilungen der Performance und Stabilität macht der Webhoster eindeutig einen guten Job und hat keine gravierenden, offensichtlichen Schwächen. Ein Kritikpunkt, der an einigen Stellen am Angebot geäußert wird, ist die Form des Backups wie sie im Webhosting betrieben wird. Wie andere Anbieter garantiert das Unternehmen nicht für ein Backup, doch an anderen Stellen kann der Nutzer oft ein Backup selbstständig wiederherstellen. Bei All-Inkl funktioniert es nur auf Anfrage, was von manchen Nutzer als Einschränkung ihrer Bedienungsfreiheit angesehen werden kann. Auch die Einfachheit der zusätzlichen Domainregistration funktioniert bei einigen Konkurrenten besser. Ebenfalls an einigen Stellen kritisiert wird die Einschränkung, dass bei CronJobs nur URL-Aufrufe getätigt werden können.

Es lässt sich über All-Inkl ohne Bedenken sagen, dass das Unternehmen und sein Angebot keine deutlichen Schwächen oder offenkundige negative Resonanz haben. Der Support und die Leistung des Anbieters werden im Internet in verschiedenen Reviews sehr positiv beurteilt, selbst wenn sich nicht für das Unternehmen entschieden wird. Der Service bewegt sich auf einem Level, auf dem die Vor- und Nachteile des Angebots gegen das anderer starker Anbieter abgewogen werden muss. Einen eindeutigen Grund die Finger davon zu lassen, gibt es nicht.

Haben Ihnen diese Infos weitergeholfen?
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*