Die grosse Freiheit: Der eigene Rootserver

Bei der Entwicklung des Internets war ein Rootserver ein Server, der die Anfragen von Computern über das Domain Name System entgegennimmt und diese an den DNS-Server der gewünschten Top Level Domain weiterleitet. In der Hierarchie des Internets stehen Rootserver an oberster Stelle im Domain Name System. Ursprünglich wurden Rootserver von großen Unternehmen oder Organisationen unterhalten, deren Betrieb den Regeln des ICANN entsprechen musste. Heute wird der Begriff auch für virtuelle Server bzw. dedizierte Server verwendet, bei denen der Nutzer vollen Zugriff auf das Betriebssystem hat.

Ein Rootserver steht in einem Rechenzentrum und ist dauerhaft mit dem Internet verbunden. Der oder die Anwender haben Administratorenrechte, die meistens an eine oder mehrere Personen (Administrator) übertragen werden. Bei Rootservern wird zwischen einem dezidierten Server und einem virtuellen Server unterschieden.
Bei einem dezidierten Server stehen dem Kunden alle Systemressourcen zur Verfügung ohne sie mit anderen Benutzern teilen zu müssen. Der Server wird über eine Remote-Verbindung gesteuert, die auch Zugriffe auf das BIOS zulässt.
Im Gegensatz dazu wird die Hardware bei einem virtuellen Rootserver zwischen mehreren Benutzern aufgeteilt. Der Anwender bekommt meistens ein oder mehrere CPUs zugewiesen, auch der Arbeitsspeicher und die Festplatten werden aufgeteilt. Zugriffe oder Störungen durch andere Benutzer sind nicht möglich. Probleme werden deutlich, wenn die Ressourcen mehr als erwartet ausgelastet werden. Viele Rootserver arbeiten und den Betriebssystemen Linux oder Windows. Bei einem dezidierten wie bei einem virtuellen Rootserver liegt die Verantwortung für die Ausfallsicherheit beim Hoster, für die Upgrades der Software, Benutzerverwaltung und Sicherheit ist der Administrator verantwortlich.

Gegenüber den betreuten Hosting-Paketen zahlreicher Hoster bietet ein Rootserver eine Reihe von Vorteilen. Der Administrator besitzt alle Rechte, der Hoster sorgt für den ausfallfreien Betrieb, auf andere Anwender muss keine Rücksicht genommen werden. Für eine Webpräsenz steht die volle Bandbreite zur Verfügung und in den meisten Fällen sind große Datentransfervolumen möglich. Der Server kann für gewerbliche Zwecke benutzt werden, Subdomains lassen sich einrichten und verwalten. Der Hoster Rock-Server bietet den Anwendern hochwertige Rootserver mit ausgezeichneter CPU-Leistung, großem Arbeitsspeicher und großzügig bemessenem Plattenspeicher. Wer bei diesem Hoster einen Rootserver mieten möchte, findet hier Systeme mit höchster Performance und Verfügbarkeit zu einem fairen Preis.

Haben Ihnen diese Infos weitergeholfen?
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*