Individuelles Webhosting

Wer im Begriff ist, eine eigene Webseite aufzubauen und zu veröffentlichen, der musst sich auch mit dem Begriff Webhosting befassen. Diese Bezeichnung umfasst eine Vielzahl von Dienstleistungen, die zur Realisierung eines Internet-Auftritts erforderlich sind. Dazu gehören die Registrierung des Webseitennamens, der jeweilige Speicherplatz auf dem bereitgestellten Server und die Einrichtung verschiedener E-Mail-Postfächer. Hinzu kommen einige zusätzlicher Funktionen, welche es ermöglichen, dynamische Webseiten zu erzeugen. Dazu werden Datenbanken auf dem Webserver benötigt, dieser muss in der Lage sein, die Befehlsketten auszuführen. Da die Strukturen der einzelnen Unternehmen recht unterschiedlich sind, ist ein individuelles Webhosting unabdingbar.

Der erste Schritt im Webhosting ist die Registrierung der Domain, also der persönlichen Internetadresse. Bei vielen Providern ist es möglich, bei der Suche nach einer passenden Domainbezeichung, gleich zu prüfen, ob der vorgesehene Name eventuell vergeben ist. Gleichzeitig bei der Registrierung kann auch die Festelegung der später gewünschten E-Mail-Adressen erfolgen. Eine weitere Dienstleistung ist die Bereitstellung eines Rechners für die Webspace. Eine Vielzahl von Webhosting-Anbieter bietet seine Dienstleistungen so an, dass sie auf die jeweiligen Anforderungen und Wünsche seiner Kunden angepasst werden können.

Die Inhalte der Pakete in diesem Bereich sind recht unterschiedlich sind, es lohnt sich, genauer hin zu schauen. Besonders große Unterschiede gibt es in der Größe des angebotenen Speicherplatzes, im Traffic, in der Anzahl der Postfächer, die einzurichten sind sowie in der Zahl der Domains und Subdomains. Wer auf der Suche nach einem günstigen und leistungsstarken Anbieter ist, sollte auf jeden Fall darauf achten, dass in dem von ihm gewählten Hosting-Paket ausreichend Webspace, E-Mail-Adressen und Domains enthalten sind. Ebenfalls von Bedeutung ist, wie viele Kunden sich einen Webserver teilen.

Ein weiteres, fast unentbehrliches Feature ist die Skriptsprache PHP, welches für viele Content-Managemement-Systeme Voraussetzung ist. Die Datenbanklösung MySQL ist ebenfalls eine gängige Anwendung, welche die strukturierte Speicherung von Daten und deren Abfrage ermöglicht. Weitere Skriptsprachen wie Perl und Python sowie das Common Gateway Interface sind je nach Anbieter ebenfalls möglich. Wer die Webhosting-Angebote vergleicht, sollte neben der Prüfung der vorgenannten Punkte auch genau hinsehen, ob die komplette Einrichtung mit im Paket-Preis enthalten ist oder zusätzliche Kosten dafür anfallen. Weiterhin unterschiedlich sind die Laufzeiten sowie die monatlichen Grundgebühren.

Haben Ihnen diese Infos weitergeholfen?
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*