Online Backup für Privatanwender – was ist zu beachten?

Durch die stark gesunkenen Anbieterpreise ist Onlinespeicher mittlerweile kostengünstig und auch für Privatpersonen interessant geworden. Ein Online Backup des heimischen Rechners ist deshalb auch für Privatpersonen zu einer sicheren und bequemen Alternative zur regelmäßigen Datensicherung auf einer externen Festplatte geworden.

Viele Anwender verschieben die vermeintlich zeitaufwendige Sicherung von privaten Dateien, weil sie die Arbeit als unnötig ansehen. Im Gegensatz zu anderen PC-Bauteilen, die sich schnell und unproblematisch auswechseln lassen, sind bei einem Festplattencrash aber unter Umständen alle persönlichen Daten und hohe ideelle Werte verloren. Deshalb ist es eine gute Lösung, das monatliche Backup zu automatisieren und jeden in der Familie verwendeten Rechner direkt in diese Routine einzuschließen.

Bei einer Online Datensicherung werden geänderte Dokumente oder neu hinzugefügte Dateien sofort zusätzlich beim Backup-Dienstleister abgespeichert. Eine kleine Client-Software, die auf dem eigenen Rechner installiert wird, sorgt für den automatisierten Datenabgleich. Schon auf dem heimischen Rechner werden die Daten verschlüsselt und erst im Anschluss übertragen und verschlüsselt beim Anbieter abgespeichert. Die Verschlüsselung erfolgt mit einem 256 Bit langen Schlüssel. Diesen Algorithmen vertrauen auch Behörden und das Militär, die Dokumente mit höchster Geheimhaltungsstufe übertragen.

Gerade Privatpersonen sollten bei der Wahl des Anbieters darauf achten, dass dieser sein Rechenzentrum in Deutschland betreibt. Im Falle von Rückfragen oder nötiger Hilfestellung erleichtert dies die Kommunikation sehr. Da im Ausland andere Rechtsvorschriften gelten, ist es bei strittigen Sachverhalten für den Nutzer von Vorteil, auf deutsches Internetrecht bauen zu können.

Noch vor Abschluss eines Vertrages sollten die Nutzer genau abschätzen, wie viel Datenvolumen auf dem Onlinespeicher abgelegt werden soll. Dabei müssen die zukünftigen Datenmengen in die Planung einbezogen werden. Ein genauer Anbietervergleich unter Einbeziehung der Datenmenge ist empfehlenswert, da die Preise gestaffelt sind und stark differieren können. Manche Anbieter locken zudem mit sehr günstigen Preisen, die aber nur für die ersten Monate des Vertrages gelten.

Das Online Backup ist eine gute Datensicherungslösung für Privatpersonen. Durch die hohen Sicherheitsstandards in den Rechenzentren sind Privatpersonen zuverlässig vor schmerzhaften Datenverlusten geschützt. Vergleichsweise günstige Preise machen das Online Backup zu einer dauerhaften Alternative.

 

Haben Ihnen diese Infos weitergeholfen?
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*